Spuk in Hill House: Größte Theorie für Staffel 2 ausgeschlossen


Spuk in Hill House
© Netflix
Spuk in Hill House
moviepilot Team
the gaffer Jenny Jecke
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteurin bei planetgonline.com, schreibt am liebsten über Game of Thrones und Filme, die in Nudel-Restaurants in Hongkong spielen.

In der erdrückenden Flut von Netflix-Serien kämpft Spuk in Hill House erfolgreich um unsere Aufmerksamkeit. Die Horrorserie kam bei Kritikern gut an und sorgte dank versteckter Geister im Hintergrund für extreme Reaktionen bei den Zuschauern. Doch die Zukunft der Serie bleibt weiterhin unklar. Wir haben bereits spekuliert, wie es in einer 2. Staffel von Spuk in Hill House weitergehen könnte. Nun hat sich auch Mike Flanagan dazu geäußert. Er hat den Roman von Shirley Jackson adaptiert, bei allen Folgen Regie geführt und arbeitet als Showrunner der Serie. Wenn einer weiß, wie es mit dem Spuk und der Familie Crain weitergeht, dann er.

Wie geht es in Staffel 2 mit Familie Crain weiter? Gar nicht!

Schon in früheren Interviews hat Mike Flanagan eine 2. Staffel von Spuk in Hill House in Aussicht gestellt. Dabei blieb offen, ob die Serie nach dem umstrittenen Finale als Anthologie fortgesetzt wird, die in jeder Staffel mit neuen Figuren aufwartet, oder ob Familie Crain im Mittelpunkt steht. Zur zweiten Frage hat sich der Showrunner von Spuk in Hill House jetzt geäußert - und findet klare Worte. Von Entertainment Weekly gefragt, ob es eine 2. Staffel geben wird, erklärt Flanagan unter anderem:

[...] Wenn es nach mir geht, ist die Geschichte der Familie Crain erzählt. Sie ist vorbei.

Warum sich in Staffel 2 von Spuk in Hill House alles ändern könnte

Gibt es also kein Wiedersehen mit Familie Crain in Staffel 2? Der Baumeister von Spuk in Hill House hatte folgendes dazu zu sagen:

Ich denke, die Serie könnte in alle möglichen Richtungen gehen, mit dem Haus oder etwas ganz anderem. Ich mag auch die Idee einer Anthologie-Serie sehr. [...] Ich denke, mehr als alles andere ist es eine Serie über verspukte Orte und Menschen, wie Steve erklärt, und an beidem mangelt es nicht gerade. Es gäbe also eine Vielzahl von Dingen, die wir im oder außerhalb des Hill House machen könnten.

Eine 2. Staffel von Spuk in Hill House ohne die Crains und ohne, nun ja, das Hill House liegt also im Bereich des Möglichen. Allerdings fehlen bislang konkrete Pläne, da die Serie von Netflix noch nicht verlängert wurde.

Warum wir womöglich auf Familie Crain verzichten müssen, führte Mike Flanagan näher aus:

Für mich wirkt es so, als hätten die Crains schon genug durchgemacht, und wir haben ihnen so Lebewohl gesagt, wie wir uns alle an sie erinnern wollen, wir, die an der Serie gearbeitet haben. Wir haben mit dem Gedanken eines Cliffhanger-Endes gespielt und mit anderen Ideen, aber letztendlich hatten wir im Autorenstab und unter den Darstellern das Gefühl, dass die Geschichte eine Art Abschluss von uns verlangt und wir waren froh, das Buch dieser Familie zu schließen.

Unklarheit über Zukunft der Netflix-Serie

Fakt ist momentan jedoch nur eins: Wir wissen nicht, ob eine 2. Staffel von Spuk in Hill House kommt. Dazu Flanagan im Interview:

Ich möchte nicht zu viel spekulieren über Staffel 2, bis Netflix und [die produzierenden Studios] Paramount und Amblin uns wissen lassen, dass sie eine wollen.

Wollt ihr eine 2. Staffel von Spuk in Hill House sehen?

moviepilot Team
the gaffer Jenny Jecke
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteurin bei planetgonline.com, schreibt am liebsten über Game of Thrones und Filme, die in Nudel-Restaurants in Hongkong spielen.
Deine Meinung zum Artikel Spuk in Hill House: Größte Theorie für Staffel 2 ausgeschlossen
C78ea5e982b94b86a45c41ee1ba41925 Jonathan Pryce | Siddhi Vinayak | Code Black